Schadensregulierung leicht gemacht – Rechtsanwalts- und Gutachterservice

Schadensregulierung

In der Regel entscheiden sich Unfallbeteiligte nur dann dazu, einen Anwalt hinzuzuziehen, wenn nicht geklärt ist, wer an dem Unfall die Schuld trägt. Aber auch, wenn feststeht, dass Sie den Unfall nicht verschuldet haben, sollten Sie sich die Unterstützung eines Anwaltes suchen. Oftmals schrecken viele davor zurück, einen Anwalt zu beauftragen, was aber kein Nachteil für Sie bei einem unverschuldeten Unfall ist. Sie bekommen die Unterstützung, die Ihnen als Geschädigter zusteht – und diese sollten Sie auch nutzen.

Auffahrunfälle – Alles zu Schuldfrage und Bußgeld

Auffahrunfälle

Auffahrunfälle gehören zu den am häufigsten vorkommenden Unfallarten. In den meisten Fällen ist einer von beiden unachtsam und es knallt. Nun ist es wichtig zu wissen, worauf man achten muss und vor allem, wie man die Schuldfrage am besten klärt. Abgesehen davon gibt es auch einige Möglichkeiten, derartige Unfälle vorzubeugen, damit es gar nicht erst dazu kommt.

Frühjahrscheck – Mache dein Auto fit für den Frühling

Schadensregulierung

Unsere Tipps zum Frühjahrscheck – Der Frühling ist da – und damit ändern sich auch die Fahrbedingungen erheblich. . Für den Frühjahrscheck Deines Autos solltest Du nun folgende Punkte beachten. Die kalten Wintermonate gehen auch an einem Auto nicht spurlos vorbei. Offensichtlich sind dabei vor allem die Überbleibsel von Streusalz und Matsch. Um sicherzustellen, dass der Frost keine Schäden verursacht hat und auch bei steigenden Temperaturen die Verkehrssicherheit gewährleistet ist, empfiehlt sich die Durchführung eines Frühjahrschecks.

SCHADENNEWS: Stiftung Warentest warnt vor Rechnungskürzungen

schadennews

Insgesamt fasst der Artikel die wichtigsten schadenrechtlichen Fragen rund um Kürzungen im Haftpflichtschadenfall zusammen und untermauert diese mit rechtsgültigen Urteilen. „Der Beitrag der Stiftung Warentest beschreibt in einer Art, die wenige Fragen offen lässt, genau diese Problematik und zeigt Lösungen für die Geschädigten auf, um nicht in die Regulierungsfalle zu laufen.

Auffahrunfall: In der Mittagspause schnell heimfahren – und dann das!

Auffahrunfall

Zunächst nimmt der Gutachter sämtliche Schäden am Auto unter die Lupe und dokumentiert die nachweislich durch den Unfall verursachten Mängel. Er beschreibt die entstandenen Unfallschäden sehr genau und detailliert in seinem Unfallgutachten und belegt diese mit entsprechenden Fotografien. Auch die bereits vor dem Unfall vorhandenen Defekte nimmt er in sein Gutachten auf.

Diese 8 wichtigen Punkte fließen mit in ein Gutachten ein?

Gutachten Unfall

Zunächst nimmt der Gutachter sämtliche Schäden am Auto unter die Lupe und dokumentiert die nachweislich durch den Unfall verursachten Mängel. Er beschreibt die entstandenen Unfallschäden sehr genau und detailliert in seinem Unfallgutachten und belegt diese mit entsprechenden Fotografien. Auch die bereits vor dem Unfall vorhandenen Defekte nimmt er in sein Gutachten auf.

Leihwagen nach Autounfall? Was steht mir zu?

Leihwagen Unfall

Erst einmal kurz und knapp: Ja, Sie haben als Geschädigter Anspruch auf einen Leihwagen nach einem Unfall. Die Rechnung dafür übernimmt in der Regel die Versicherung des Unfallgegners. Da jedoch bekannter Weise Versicherungen nur ungern etwas bezahlen, sollten Sie bei dem Ersatzwagen nach dem Unfall ein paar Kleinigkeiten beachten.

Wir sind auf Unfallschadenregulierung spezialisiert – Was bedeutet das überhaupt?

Wertminderung

Die Wertminderung ist eine Schadensersatzleistung durch die KFZ-Versicherung nach einem Autounfall. Es handelt sich hierbei um eine Haftpflichtleistung, die von der Versicherung des Verursachers übernommen wird. Ein spürbarer Minderwert tritt nur bei Fahrzeugen auf, die höchstens fünf Jahre alt sind. Je älter ein PKW wird, desto niedriger fällt dieser aus.

Die Wertminderung – Kennen Sie Ihre Rechte?

Die Wertminderung ist eine Schadensersatzleistung durch die KFZ-Versicherung nach einem Autounfall. Es handelt sich hierbei um eine Haftpflichtleistung, die von der Versicherung des Verursachers übernommen wird. Ein spürbarer Minderwert tritt nur bei Fahrzeugen auf, die höchstens fünf Jahre alt sind. Je älter ein PKW wird, desto niedriger fällt dieser aus.